Herzlich Willkommen

im Gästebuch

der Komödie Frankenberg

GA Gästebuch v1.8

#20

Christoph Holland-Letz schrieb am 07.12.2019 um 19:03 Uhr

Zufallstreffer - ein Stück, bei dem ich die Zeit vergessen habe, so sehr haben die Dialoge von Jenny und Bob und die hinter dem Vorhang gespielte Vorgeschichte ihrer melancholisch-verzweifelten Stimmung mich "mitgenommen". Während die beiden darüber sinnieren, wie viel "Verbiegen" sie sich für die gewünschte Zweisamkeit zumuten wollen, entsteht zwischen den beiden unmerklich immer mehr Nähe, ohne dass dies durch irgendeine überfürsorgliche Mama arrangiert worden ist. Eine schöne Geschichte, wunderbar inszeniert und gespielt. Ein tolles Ensemble. Glückwunsch auch zu dem Mut, ein zeitgenössisches Stück von einer (jedenfalls mir) unbekannten Autorin zu spielen.

#19

sabine newton (Frakenberg/Eder) schrieb am 18.11.2019 um 14:44 Uhr

Email
Zufallstreffer - ein zufälliges Treffen, ja, aber der Erfolg war ganz sicher nicht zufällig... eher wohlkalkulierte, brilliant in Szene gesetzte, wortgewandte (...) und witzig-ernste Unterhaltung, die zum Nachdenken anregt. "Man soll das Leben nicht vor lauter Grübeln vergessen..." - eine Weisheit, die sicher schon viele Philosophen beschäftigt hat und mit der hier den Zuschauern ins Gewissen geredet wird. Wunderbar gespielt von allen Schauspielern, jede/jeder war für sich die ideale Besetzung für ihre/seine Rolle. Dazu der sound und die Straßengeräusche von "unter der Brücke" - es hat alles gestimmt. Vielen Dank...

#18

sabine newton (FKB) schrieb am 23.02.2019 um 19:28 Uhr

Das Haus in Montevideo... wo um Himmels Willen ist Montevideo? Ganz einfach, Ortenbergschule, Februar 2019. Auf der Bühne altbekannte und vertraute Schauspieler, aber auch neue Gesichter (und Gesichtchen!). Und wie immer alle brilliant in ihren Rollen, die wieder einmal wie auf den Leib geschrieben schienen. Jedes Mal, wenn ich eine Aufführung sehe, denke ich, besser geht nicht. Aber beim nächsten Mal ist es doch - besser. Und anders... (Was die Reaktion des Publikums ja auch beweist.) Ich freue mich schon auf das nächste Stück und bin gespannt, worauf die Wahl fällt. Ich werde auf jeden Fall wieder dabei sein...

#17

Margot Wassmuth (Rosenthal-Roda) schrieb am 04.03.2018 um 10:56 Uhr

Email
Vielen Dank für den schönen Abend. Die seltsame Gräfin war eine gelungene Aufführung. Spannung aber auch Witz und Komik kamen nicht zu kurz. Wir freuen uns schon auf das nächste Stück. Machen sie weiter so. Vielen Dank an alle Mitwirkenden.

#16

Rainer Jacobs (Allendorf (Eder)) schrieb am 20.06.2016 um 23:15 Uhr

Am 17. Juni d.J. haben wir an der historischen Stadtführung teilgenommen. Bei schönstem Wetter haben uns die Darsteller der Komödie Frankenberg sehr professionell die Geschichte Frankenbergs näher gebracht. Vielen Dank, es hat uns sehr gut gefallen.

#15

Kollegium der Schule am Goldberg schrieb am 17.06.2016 um 21:12 Uhr

Die historische Stadtführung der Komödie Frankenberg begeisterte das Publikum durch ihr gelungenes Schauspiel an historischen Orten. Authentische Darstellungen zeigten Eckpunkte der Stadtgeschichte und gewährten so einen tollen Rückblick.
Die gute schauspielerische Leistung und die geschichtliche Untermauerung boten einen ereignisreichen und netten Abend. Besonders der Nachtwächter sorgte für einige herzliche Lacher.
Vielen Dank für einen tollen Abend :-)

#14

Edgar Saulite (Bad Nauheim) schrieb am 22.03.2016 um 20:08 Uhr

Email
Wir hatten lange darauf gewartet wieder die Komödie besuchen zu können, endlich, am 06.03.2016, war es dann soweit. Eine "Frau ohne Bedeutung" stand auf dem Programm und wir hatten keine Ahnung was uns erwartet. Nach zwei kurzweiligen Kriminalkomödien nun eine Gesellschaftskomödie? Na ja mal schauen, dachten wir uns. Und ... wir wurden nicht enttäuscht, ganz im Gegenteil. Zum Auftakt genossen wir den vorzüglichlichen Afternoon Tea dessen Leckereien gleichermaßen köstlich schmeckten und von den charmanten Damen liebevoll serviert wurden.
In dem Stück selbst wurde von den Schauspielern exzelent ein Bild der damaligen englichen Gesellschaft gezeichnet, wie man es besser nicht machen konnte. Das Kompliment geht wieder an alle Schauspieler. Ein besonderes Lob darf aber an die Darstellerin der Mrs. Arbuthnot, Sabine Eckel, gehen, Ihre Darstellung war gefühlvoll und ergreifend . Bei der nächsten Vorstellung sind wir gerne wieder dabei.
Ihr Edgar und Iris Saulite aus Bad Nauheim

#13

Detlef Hoffmann (Brandenburg an der Havel) schrieb am 06.03.2016 um 18:01 Uhr

Homepage
Email
... zum 4. Mal konnte ich nun schon, wohl als der am weitesten angereiste Gast, die Komödie Frankenberg erleben; ... "eintauchen" in eine Welt der vornehmen Gesellschaft aus längst vergangenen Tagen; ... und wieder ein grandiose Premiere! Die glanzvolle Pracht der Kostüme, die vielen Details der Bühne und die Textsicherheit der Akteure waren für Augen und Ohren ein Hochgenuss! Der nicht enden wollende Applaus war mehr als verdient! Und natürlich all die vielen, vielen Helfer vor und hinter der Bühne, welche ebenfalls zum Gelingen beitrugen, sollten nicht unerwähnt bleiben. Auch hatte ich bisher den Eindruck, die liebevoll gestaltete Pausenversorgung der fleißigen Schüler ist ein beliebter, fester Bestandteil des Abends. Ein Applaus von mir an ALLE; ein dickes Lob für den Fotografen und die Presse, ... und mein persönlicher Dank wie immer an Herrn Hörl! Die beste Wünsche für weiterhin gutes Gelingen! Herzliche Grüße aus Brandenburg Detlef Hoffmann

#12

Birgitt Kiper schrieb am 28.02.2016 um 00:03 Uhr

Bravo
Eine rundrum gelungene Premiere habt Ihr heut gespielt!
Da hat einfach alles gepasst! Vielen Dank für einen wunderbaren Abend!

Einträge: 21 - Seiten: 1 2 3

GA Gästebuch v1.8 © by ga-gaestebuch.de | ADMIN

 

Aufgrund erhöhten Spam - Aufkommens werden die Einträge erst durch den ADMIN freigegeben.
Bitte haben Sie dafür Verständniss, wenn Ihre Einträge verzögert freigeschaltet werden.

Vielen Dank